Über unsere Fortbildungen

Wir sind davon überzeugt, dass jeder Mensch alles in sich trägt, um seinen individuellen Trauerweg zu gehen. Diese Potentiale und Ressourcen zu aktivieren, den Prozess liebevoll und mit gezielten Impulsen zu begleiten, das Vertrauen in sich selbst zu fördern – so sehen wir unseren Beitrag.
Viele Jahre Erfahrung in der Trauerberatung- und Begleitung haben uns gezeigt, wie wichtig dabei die Themen Gesprächsführung- und Steuerung, die eigene Haltung und professionelle Empathie sind.
Alles beginnt dabei bei uns selbst, davon sind wir überzeugt. Unsere eigene Haltung, die Aufarbeitung der eigenen Trauererfahrungen und die Überzeugung, dass wir nur begleiten, die trauernden Menschen aber die Experten für sich selbst sind – bilden für uns die Grundlage einer vertrauensvollen Zusammenarbeit.
Aus diesem Grunde sind unsere Aus- und Weiterbildungen auch eher dem Bereich Coaching zuzuordnen, bei denen wir viel Wert auf die eigene Entwicklung, theoretisches Wissen, Haltung, Gesprächsführung- und Steuerung, sowie praktisches Handwerkszeug legen.
Unsere Fortbildungen sind intensiv und nachhaltig. Wir geben gezieltes, individuelles Feedback für die persönliche Entwicklung, denn wir sind überzeugt davon, dass es wichtig ist, sich selbst gut zu kennen, um unterstützend und gesund begleiten zu können.
Viele Fortbildungen beinhalten deshalb ein Einzelcoaching mit der Leitung, in dem die eigenen Entwicklungsfelder und offenen Fragen individuell beantwortet und bearbeitet werden können.
Wir arbeiten in Gruppen von 6-10 TeilnehmerInnen – mit viel Tiefe und an den richtigen Stellen auch mit heilsamem Humor.
Geeignet sind die Fortbildungen für Menschen aus dem ärztlichen, psychotherapeutischen, sozialen oder Coaching- sowie Trauerbegleitungsbereich, für Firmen, die mehr über den Umgang mit trauernden Menschen und die entsprechende Gesprächsführung lernen möchten (HR, Führungskräfte, Sozialberatung etc.) und für alle, die das Thema interessiert.