Miriam Flüß / Presse

“Vielleicht sind alle Drachen unseres Lebens Prinzessinnen, die nur darauf warten, uns einmal schön und mutig zu sehen. Vielleicht ist alles Schreckliche im tiefsten Grunde das Hilflose, das von uns Hilfe will.” (Rainer Maria Rilke)

Nach dem Suizid meines Mannes hatte ich das große Glück, in die guten und erfahrenen Hände von Natalie und Birgit bei Vergiss mein nicht geraten zu sein. Nicht zuletzt dies hat mich motiviert, eine Ausbildung zur Trauerbegleiterin im Lotsenhaus zu beginnen. Als freie Journalistin und PR-Redakteurin freue ich mich außerdem, meine Erfahrungen in die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Vergiss mein nicht einbringen zu können.

Nach dem Tod meines Mannes habe ich von sehr vielen Seiten sehr viel Unterstützung bekommen. Dafür bin ich unendlich dankbar und möchte etwas davon wieder- und weitergeben.

Geboren wurde ich 1970 in Hamburg. Ich habe Germanistik studiert und war im Anschluss in PR-Redaktionen und Pressestellen in der Film- und Tourismus-Branche und als freie Redakteurin tätig.

Sie sind JournalistIn und möchten mehr über die Arbeit von Vergiss mein nicht wissen? Oder Sie haben eine Anfrage zu der Arbeit von Natalie Katia Greve rund um die Themen “Tod und Trauer am Arbeitsplatz”? Dann kontaktieren Sie mich gern unter Tel. 0173 – 219 70 66 oder post@miriam-fluess.de